Peter Klak - Künstler und Kunsttherapeut

Vita

Peter Klak lebt bereits seit mehr als 50 Jahren in Heilbronn, nachdem seine Eltern zusammen mit ihm seinen Geburtsort Borghorst im Münsterland in Nordrhein-Westfalen verließen. Schon früh ist seine Leidenschaft zur Kunst erkennbar, auch wenn er zuerst den „vernünftigen“ Weg geht:

1972 beginnt Klak, eine Lehre zum Technischen Zeichner bei der Firma Weisser in Heilbronn. Dort lernt er nicht nur, normgerechte, vollständige Darstellungen komplizierter technischer Produkte wiederzugeben, sondern auch das Erlernen des dreidimensionalen Sehens. Eine Fähigkeit, die in seiner Kunst bis heute zum Tragen kommt.

Nach dem Erhalt seines Gesellenbriefs arbeitet er noch 13 Jahre lang in der Druck- und Medienbranche, bis er seinen Beruf zu Gunsten der Kunst ganz aufgibt. Klak erhält Ausstellungen in Szenekneipen und Ateliers, nimmt an Gruppenausstellungen wie den Künstlerarbeiten zum Diözesantag oder der Gruppenausstellung im „Haus der Familie“ teil und kann seine Werke in verschiedenen Banken und Rathäusern im Kreis Heilbronn präsentieren.

Der freischaffende Künstler ist spätestens seit 2006 ein großer Gewinn für den Landkreis Heilbronn: Im Auftrag des Landratsamts und für das „Haus der Familie“ veranstaltet Peter Klak das sogenannte „WaldNetzWerk“: ein Projekt, in dem Kinder und Erwachsene mit Naturmaterialien des Waldes künstlerisch arbeiten.

Auch arbeitet Klak im Rahmen einer kunsttherapeutischen Kreativwerkstatt in Kindergärten, Schulen oder Seniorenheimen wie dem des Deutschen Roten Kreuzes in der Residenz NeckarTerrassen. Durch Zeichenkurse unterstützt er die Resozialisierung von Gefangenen in der JVA Heilbronn.

Über seine Ausstellung „Enthält Spuren Hoffnung“ schreibt die Kunsthistorikerin Dr. Martina Kitzing-Bretz: „Das Fantastische kennzeichnet die Kunst von Peter Klak. Das lässt sich genauso gut auf die Bilder der Ausstellung ,Enthält Spuren Hoffnung“ beziehen' obwohl der Künstler in den Arbeiten die konkreten Themen Krieg und Vertreibung bearbeitet.“ 

1972 - 1976 3,5 Jahre Lehrzeit als Technischer Zeichner
1977 - 1990 Tätigkeiten in der Druck- & Medienbranche
(Druck, Siebdruck, Lithographie, Photosatz, Kunst & Werbegraphik)
1990 - 2006 Ausstellungen in Szenekneipen und Ateliers

Teilnahme an Gruppenausstellungen
z.B. Künstlerarbeiten zum Diözesantag, Gruppenausstellung Haus der Familie

Einzelausstellung
Dresdner Bank Heilbronn, Kreissparkasse Leingarten,
Rathaus Flein, Rathaus Tallheim
seit 2006 Kunstprojekte in Kindergärten und Schulen
Zeichenkurse zur Resozialisierung von Gefangenen in der JVA-Heilbronn

Wald-ART für Kinder
im Haus der Familie,

Zeichen- & Kreativkurse
für Senioren in der DRK-Residenz Neckartassen

Zeichen- & Malkurse
im Heinrich-Fries-Haus Heilbronn

Waldart für Kinder u. Erwachsene
WaldNetzWerk Landratsamt Heilbronn. Weitere Infos...