Peter Klak - Künstler und Kunsttherapeut

Bücherwurm

Die Bahnhofsmission bekommt einen Bücherwurm

Seit März 2017 wird der Heilbronner Bahnhof modernisiert. Am Mittwoch, 10. April 2019 ist nun die feierliche Eröffnung des modernisierten Bahnhofs.

Nicht nur die Unterführung und die Bahnsteige sind Barrierefrei mit Blindenleitsystem und neuer Beleuchtung, nein, auch an der Bahnhofsmission leuchtet es.

Eine Bücherzelle um die sich ein Bücherwurm windet Leuchtet schon von weiten. Die Bücher im inneren des umgebauten alten Ansagehäuschens können über die Bahnhofsmission kostenfrei ausgeliehen werden. Neue und alte Kinderbücher, Romane und Dramen von den Mitarbeitenden der Bahnhofsmission gespendet, finden wieder einen Platz um gelesen zu werden.

Außen leuchtet die Bücherzelle in Apfelgrün und der Bücherwurm, der sich Drumherum schlängelt bald in Neon rot, ein echter Eye-Catcher.

Die Mitarbeiterin der Bahnhofsmission, Barbara Neder (60), hatte die Idee den Heilbronner Künstler Peter Klak (63) zu fragen, ob er die Bücherzelle gestalten kann. Unter zahlreichen Entwürfen fiel die Entscheidung auf den Bücherwurm, der sich jetzt dreidimensional um die Bücherzelle windet.

 „Ich würde mir wünschen, dass möglichst viele Menschen den Weg zur Bücherinsel und zu uns, in die Bahnhofsmission, finden“ so Frau Neder. „Wir sind Anlauf- und Weitervermittlungsstelle für jeden.“ Ob arbeitslos, wohnungs- oder Smartphone suchend, jedem wird versucht bestmöglichst zu helfen. Manchmal benötigt es auch nur Unterstützung beim Umstieg, eine Tasse Tee, einen ruhigen Platz zum Zeitung lesen oder ein offenes Ohr, erzählt Frau Neder. Die Katholikin aus Oberfranken, arbeitet seit zwanzig Jahren in der Bahnhofsmission und erfreut sich jeden Tag an den Menschen, die zu ihr kommen. Begeistert erzählt sie von einer Begegnung, bei der sie gefragt wurde: „Können sie mit mir beten?“ Sie war überrascht, der Wunsch richtete sich an Gemeinschaft und Geborgenheit, viel mehr als nur da zu sein, musste sie gar nicht tun.

Um den Menschen, die zu ihnen kommen in ihren unterschiedlichsten Lagen weiterzuhelfen, greift die Bahnhofsmission auch auf das gute Miteinander unter den Bahnhofmitarbeitenden zurück und die gute Vernetzung mit der Caritas, Diakonie, Aufbaugilde, dem Kontaktladen, Ärzten, Anwälten und der

Bundespolizei. „Obwohl wir so gut vernetzt sind und unter der Schweigepflicht stehen, die größte Herausforderung der Menschen ist es, die Hilfe, die die Bahnhofsmission anbietet, anzunehmen“ sagt Frau Neder. So freut sie sich auf den Bücherwurm, der nicht nur optisch ein Hingucker ist, sondern auch den Weg zur Bahnhofsmission auf Gleis 1 erleichtert.

Einen Namen hat der Bücherwurm noch nicht, für Vorschläge sind die Mitarbeitenden offen.

Info: Öffnungszeiten Bahnhofsmission Mo-Fr 9-17.30, Sa 9-13 Uhr